Donnerstag, 14. Juli 2016

[CLASSIC CONFESSIONS - NO. 7] Wie steht ihr zu Klassiker-Verfilmungen?

So, diese Woche verschone ich euch doch nicht. Denn, wie nicht anders zu erwarten, gibt es natürlich in einem Hotel in einem Touristennest wie Madeira auch Internet, sogar kostenlos (wenn auch ein ganz klein wenig verlangsamt. Aber das stört uns ja nicht). Aber man soll ja immer vom schlimmsten ausgehen. Andererseits habe ich mich glücklicherweise mit meiner Schwester verständigt, dass wir ihren Laptop mitnehmen und ich gelegentlich ran darf. Sodass ich nicht einmal auf meinem viel zu kleinen Handy die Tasten suchen muss.

Nun sitze ich also hier nach einem wunderbarem ersten Tag auf Madeira und hoffe, dass ich mir nicht bereits heute einen Sonnenbrand geholt habe (auch wenn es Gottseidank nicht danach aussieht, aber was nicht ist, kann ja noch werden). Aber ich bleibe trotzdem vorsichtig. Denn meine ersten Tage werden dadurch ein wenig erschwert, dass ich die Sonne nach Möglichkeit meiden soll. Und dass an einem Ort, der sich (zumindest im Moment) durch wunderbar warme Temperaturen und strahlenden Sonnenschein auszeichnet. Das Problem ist, dass es da wieder eine kleine Unappetitlichkeit gibt, und ich deshalb ein Antibiotikum nehme, dass aber empfindlicher gegenüber Sonnenlicht macht. Aber naja, lieber die ganze Zeit im Schatten sitzen als das eigentliche Problem am Hals haben (nur so viel: der inzwischen entfernte Weisheitsheitszahn war, ist und bleibt vorerst nicht mein einziges Problem. Zumal er ja jetzt kein Problem mehr darstellt).

Der Vorteil daran ist, dass ich wenigstens mit meinem neuen Buch sehr gut voran komme. Nachdem ich mein aktuelles Buch zu Hause lassen musste, weil einfach mein Koffer so schon aus allen Nähten geplatzt ist und meine Mutter es passenderweise als "Schinken" bezeichnet hat, habe ich mich die letzten Tage über "Ich bin Malala" hergemacht. Und das hat sich bis jetzt schon sehr gelohnt. Jetzt bin ich fast fertig und im höchsten Maße von Malala beeindruckt. Naja, Urlaub kann ja auch mal entspannt sein.

Nun aber genug der (für meine Verhältnisse viel zu langen) Vorrede. Kommen wir zum eigentlichen Thema dieses Posts: die Classic Confessions der lieben Antonia. Vorhang auf!

Wie steht ihr zu Klassiker-Verfilmungen?


Im ersten Moment habe ich seltsamerweise Disneys "Robin Hood" im Kopf. Ich muss ehrlich sagen, ich mag die Disneyverfilmungen, sowohl die alten als auch die neuen. Die erinnern mich irgendwie immer an meine guten alten Kindertage. Oh Gott, ich werde schon ganz sentimental!

Als nächstes fallen mir die Neuauflage von Robin Hood (mit Rusell Crowe), Stolz und Vorurteil und Jane Eyre ein. Und ich muss sagen, ich liebe sie einfach! Ersteren habe ich 2010 mit meinem Vater zusammen im Kino gesehen. Seither gehört er zu meinen Lieblingsfilmen und ich kann kaum genug davon kriegen. Die anderen beiden hatte ich mir dieses Jahr in der Bibliothek ausgeliehen. Ich hatte zum einen sehr viele eigene Bücher zuhause, die ich erst lesen musste, und somit auch eigentlich keinen Grund, die kleine Bibliothek im Nachbarort aufzusuchen, in der ich Mitglied bin. Andererseits hatte ich eine furchtbare Leseblockade und ein halbes Jahr vorher kaum ein Wort gelesen, wenn ich es nicht für die Schule musste. Trotzdem hatte ich mich zu einem Besuch durchgerungen, als ich wieder einmal dort war und noch sehr viel Zeit hatte. Nun, was soll ich sagen? Danach war meine Blockade weg. Und als ich bei den DVDs "Stolz und Vorurteile" entdeckte, fiel mir ein, dass mir eine Freundin sehr von Jane Austen vorgeschwärmt hatte und ich in diesem Bereich noch ziemlichen Nachholebedarf hatte. Ende vom Lied: Film mitgenommen, zweimal am Tag angeschaut und verliebt.

Ich bin zwar einer dieser Menschen, die andere damit nerven, dass sie gerne mal mitten im Film anmerken "Im Buch war das aber anders!" oder "Im Buch war das viel besser!" (angefangen bei den Haarfarben - Ist euch schon mal aufgefallen, dass Charaktere häufig in Filmen andere Haarfarben haben als im Buch beschrieben? Nein? Dann achtet beim nächsten Mal drauf!), aber im Allgemeinen mag ich Verfilmungen ganz gerne (abgesehen von den schlecht gemachten, Antonia hatte Jason ja schon erwähnt). Also ja, ich stehe Klassiker-Verfilmungen positiv gegenüber.

Wie sieht das bei euch aus? Hinterlasst doch einen Kommentar oder beantwortet den aktuellen Classic-Confessions-Post bei Lauter&Leise selbst, den ihr hier finden könnt. Macht´s gut, bis zum nächsten Mal!
Eure Skylife

Kommentare:

  1. Huhu du!

    Ich sende dir ganz liebe Grüße von Nijmegen nach Madeira und hoffe, dass du den Urlaub trotz Sonnen-Verbot genießen kannst und dich - im positivsten Sinne - bis zum Umfallen entspannst.

    Robin Hood ist mein absoluter Lieblings-Disneyfilm. Wie du sicher weißt, ziehe ich einen badass Fuchs schon immer Prinzessinnen vor. Wer braucht schon einen Prinz, wenn man ein Outlaw sein kann? (Bei Gelegenheit müssen wir uns unbedingt den Film mal gemeinsam zu Gemüte führen - ich bin stolzer Besitzer der BlueRay)

    Und hör mir auf mit "Zu viele Bücher im Koffer" - ich hatte mir extrem fest vorgenommen, dass ich genau 10 Bücher für meinen ersten Monat + ein paar zerquetschte Tage mit in die Niederlande nehme. Und was ist daraus geworden? Richtig. 22. In Worten: Zweiundzwanzig. Unfassbar. Trotzdem bin ich froh, dass bald der große Teil des Rests meiner Schätzchen, die momentan noch in Kartons herumkullern, nachrücken wird. Zum Glück habe ich ja kein Bücher-Problem. Nein. Niemals.

    Schön jedenfalls, dass du dieses Mal wieder mit von der Partie bist. Das freut mich sehr! Hab noch viel Spaß, bevor das Studium losgeht (da hast du ja zum Glück noch ein bisschen mehr Zeit als ich) und lass dich nicht von Wohnungsmarkt und Co. stressen. Wird schon.
    (Diese vorläufige Beruhigungs-Phrase wirst du verstehen, wenn du beginnst auf Wohnungssuche zu gehen. Mach es baldig.)

    Liebste Grüße,
    Antonia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dafür bekommst du von mir ganz, ganz liebe Grüße von Madeira nach Nijmegen. Ja, das durch-Sonne-überreizt-Problem hält sich in Grenzen. Und morgen ist der Spuk ja vorbei.

      Oh ja, da sage ich definitiv nicht nein. Ich habe den Film schon viel zu lange nicht mehr gesehen. Und ich kann dich verstehen. Irgendwie schießt in fast allen meiner Lieblingsfilme und -sendungen irgendein Charakter mit Pfeil und Bogen...

      Naja, aber irgendwie bekomme ich langsam doch Zweifel. "Ich bin Malala" habe ich jetzt schon einige Tage fertig und "Hamlet" angefangen (mal was für den Ruf eines Klassiker-Leser tun schadet ja nichts). Irgendwie wird es mit 3 Büchern doch etwas eng. Vielleicht hätte ich "Sofies Welt" am Flughafen doch mitnehmen sollen. Es herrscht ja Gott sei Dank überall Buchpreisbindung.

      Das werde ich hoffentlich haben. Nach dem Urlaub steht auf jeden Fall quasi ein Intensivkurs im Autofahren an, also fast jeden Tag. Führerschein muss ja auf jeden Fall bis zum Semesterbeginn erledigt sein. Und das Wohnungsproblem gedenke ich erstmal durch das Studentenwohnheim zu lösen/verschieben/überbrücken. Da komme ich auf jeden Fall rein (Bewerbung steht seit 1.April, also auf der Vormerkliste). Zumal die Tendenz im Moment immer weiter Richtung Biotechnische Chemie an der TU Ilmenau geht.

      Dann wünsche ich dir noch ganz viel Spaß in den Niederlande und ein wenig mehr Motivation als die letzten Tage. Liebe Grüße
      Skylife

      Löschen